Write a comment

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel 

Was haben Günther Jauch, Sting, Cliff Richard, Ford Coppola, Antonio Banderas, Brand Pitt, Madonna, Günther Klum Heiner Geißler gemeinsam? Sie sind alle Winzer und erzeugen ihren eigenen Wein. 

Wenn du für diesen Beruf entscheidet und ihn nicht als Hobby, sondern als Erwerbsgrundlage für dein Leben wählst, wählst du ein handwerklichen und einen kaufmännischen Beruf zugleich. 

Es ist für viele der Versuch mit ihrer Selbstständigkeit gleichzeitig ein Traum zu verwirklichen: Weinbau sieht idyllisch aus und ist ein Ausdruck von hoher genießbarer Lebensqualität. 

Das ist Landwirtschaft und eine harte Arbeit und es sind zusätzlich hohe kaufmännische Anforderungen insbesondere im Bereich Vertrieb erforderlich. 

Der Konsum von Wein in Deutschland beträgt knapp 20 Millionen hl pro Kopf 20,5 l im Jahr dazu kommt noch Schaumwein. Informationen zum Konsum erhälst du u.a. hier: statista 

 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel: Seiteneinstieg möglich 

Der Beruf des Winzers steht auch Seiteneinsteigern offen, du musst es also nicht gelernt haben, du musst aber die vielen Vorschriften einhalten und daher kennen. 

Grundsätzlich ist eine Ausbildung natürlich sehr gut und hilft dir als zusätzliches Argument bei Besprechungen bei der Bank. 

Es gibt die Ausbildung zum Winzer / zur Winzerin reden und auch die Fortbildung zu Winzermeisterin / beziehungsweise Winzermeister. 

Oder du willst bei Interesse ein duales Studium Weinbau und Oenologie  

Informationen zur Ausbildung erhälst du u.a. hier: https://www.lwk-rlp.de/de/bildung/die-gruenen-berufe/weinbau/

Aber wie gesagt das ist nicht notwendig, du kannst dir die Kenntnisse auch auf eine andere Art und Weise beibringen möglicherweise auch sofort eine Spezialisierung anstreben, die vieles überflüssig macht.  

Der Winter ist der Fachmann bei der Bewirtschaftung von Weinbergen von naturbewusstem Pflanzenschutz und Dünnung während allen Vegetationsphasen und er beherrscht die Technik und die Maschinen, die dafür erforderlich sind. 

Im Rahmen seiner Kellerarbeiten zur Herstellung von Wein setzt er seine biologischen und chemischen Kenntnisse ein.  

 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel: Marketing 

Der selbständige Winzer ist gleichzeitig Vermarkter, der seine Produkte positioniert und vertreibt. 

Die Vermarktung setzt natürlich auch Kenntnisse im Bereich der Buchhaltung und Kostenrechnung voraus, der Winzer muss kalkulieren können, um entscheiden zu können, welches Produkt sich mit Gewinn verkaufen lässt. Nur so kann der die Produktionsmenge kalkulieren. Nur so kann er den Mix an produzierten Weinen entscheiden und letztlich wie er sich und seinen Betrieb positioniert. Vor allem ist das wichtig für Entscheidungen hinsichtlich des Marketingbugets. Für welche Produkte rechnet sich Marketing in welcher Höhe? 

Wie auch immer, der Winzer seine Kenntnisse erlangt, hat wenn er los legt braucht ihr eine Gewerbeanmeldung sowie eine Genehmigung für  Rebpflanzen, hierzu ist ein Antrag bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung vorgesehen.  

Wichtig sind die Dokumentationspflichten und die Einhaltung der Hygienestandards, die durch unangemeldete Lebensmittelkontrollen überwacht werden. 

Gelernt oder nicht gelernt wer als Winzer tätig ist, muss sich an die Gesetze insbesondere das deutsche Weinrecht halten. 

Das betrifft insbesondere Regelung zu den Güteklassen, zum Bezeichnungsrecht zur Qualitätswein- Prüfung, zur Kellertechnik und zu den vielen Verschnitt Regelungen. Hier kann man aber natürlich bei Bedarf einen Expertenrat einholen und sich sonst das das konzentrieren was herrscht wird. 

Wenn der Weinberg so betrieben werden soll, dass es vor Ort eine Verprobung und Verkostung und einen Ausschank geben soll, bedarf es noch einer Ausschankgenehmigung. Hierbei handelt es sich um das Gaststättenrecht. 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel – Der Weinberg 

Wer sich als Winzer selbstständig machen möchte, eine Existenz gründen möchte als Winzer benötigt natürlich einen Weinberg. 

Hier gilt es zu überlegen ob man einen Weinberg kaufen möchte oder vielleicht mieten möchte oder gegeben falls einen ganzen Hof mieten möchte oder einen Hof kaufen möchte, das alles sind Alternativen.   

Beim Thema Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in: Das bedeutet natürlich konsequenterweise, dass man sich in einem der Weinbaugebiete niederlassen muss, den Weinbau ist nicht überall möglich, es bedarf besonderer klimatische Bedingungen dies nur in bestimmten Regionen gibt. Ein leidenschaftlicher Winzer hat damit aber keine Probleme seine Heimat hinter sich zu lassen, um zu seinem Weinberg zu ziehen. Das ist auch ein sehr guter Test, wenn du ein Problem hast deine Heimat zu verlassen, um zu deinem Weinberg zu ziehen, dann lass es. Dann hast du nicht die richtige Leidenschaft. Winzer sein bedeutet in erster Linie: Leidenschaft. 

Zur Lage: Die Sommermonate müssen warm sein und der Winter sollte mild sein, idealerweise frostfrei. Weinbaugebiete zeichnen sich idealerweise dadurch aus, dass das Wasser ablaufen kann, deswegen liegen sie an einem Hang, einer natürlichen Dränage mit viel Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit: Abweisung des Regens bei zu viel Regen. 

In Deutschland gibt es 13 Weinanbaugebiete Ahr, Baden, Franken, Hessische Bergstraße, Mittel-Rhein, Mosel, Nahe, Pfalz, Rheingau, Rheinhessen, Saale, Sachsen, Württemberg. Infos: https://www.germanwine.de/de/weinanbaugebiete) 

Die Gebiete zeichnet sich durch unterschiedliche Rebsorten aus. 

Es dominieren der Riesling und der Müller-Thurgau (Rivaner). Es gibt aber ca. 140 Rebsorten 

Infos bekommst du hier: Deutsches Weininstitut 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel  Positionierung: 

Es kommt also darauf an welchen Wein, der Winzer in Zukunft produzieren möchte, hiernach muss er das Weinanbaugebiet wählen und dann ist fraglich, ob ein Weinberg zum Verkauf steht oder ob man ein mieten kann oder eventuell sogar ein Betrieb kaufen oder mieten kann. Das sind wichtige, weitreichende Entscheidungen. 

D.h. mit der Standortwahl wird auch zu einem großen Teil über die Positionierung als Winzer entschieden, das ist ganz wichtig. Es kann nur produziert werden was dort wächst. Es sollte nur das produziert werden, was zu einem profitablen Preis verkauft werden kann. 

Positionierung ist mega-wichtig, wer alles macht nichts. Du musst hierzu natürlich auf Produkte verzichten, wichtig ist aber, dass du mit deinen Produkten für etwas stehst, dass Du nicht austauschbar bist. Dafür solltest Du dir Zeit nehmen, überlege dir die Produkte, rot, weiß, Reife, Rebsorte, Qualitätsstufe, Zielkundschaft? Das gerade für einen Winzer sehr weitreichende Entscheidungen. Wenn Du Probleme bei der Markteinschätzung hast hol die Expertenrat ein.  

In diesem Zuge ist quasi auch zu entscheiden welche Investitionen notwendig sind, um den Weinberg betreiben zu können, zum Beispiel im Keller-Technik, Lager-Technik etc. und vor dem Hintergrund der strategischen Positionierung und des zu erwartenden Absatzpreises und der Absatzmenge eine Kalkulation im Rahmen des Geschäftsplans zu erstellen. 

D.h. hier ist auch zu entscheiden welche Produkte man konkret produzieren will, ob man im Bereich der Discounter verkaufen möchte oder sich teurer positionieren möchte, gegebenenfalls einen Teil seiner Produktionsmenge selber vertreiben möchte, um höhere Marschen zu erziehen, dieses ist selbstverständlich auch abhängig von der Qualität der Weine, die man mit dem Weinberg produzieren kann.  

Wichtig ist auch, welche Weine sollen wann verkauft haben, das hat Auswirkungen auf die Lagerkapazitäten. Sollen Weine länger reifen? 

An diesen Überlegungen wird deutlich, dass es sich um eine schwierige Kombination von einem landwirtschaftlichen und einem kaufmännischen Beruf handelt. 

Die Investitionen und die Finanzierungen müssen über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren geplant werden, weil gerade der Weinbau, der Beruf des Winzers seine großen Früchte erst nach ein paar Jahren hervorbringt. Evt. sind länger gereifte Weine dann zu wesentlich höheren Preisen zu verkaufen.  

Insbesondere im Bereich der Liquiditätsplanung ist es einzuplanen, dass es sich um einen Saisonalen Betrieb handelt. 

Beim Thema Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in: Bei dem hier skizzierten Gedanken wird deutlich, wie alles auf einander abgestimmt werden muss und wie eng es miteinander verzahnt ist, wenn zum Beispiel ein Premium-Produkt produziert werden soll und die Platzierung als Marke nicht funktioniert und dadurch bedingt die erwarteten Preise nicht durchgesetzt werden können, kann es sein dass das gesamte so gut geplante Geschäftsmodell infrage gestellt werden muss. Deshalb denke und plane flexibel. Das gleiche gilt zum Beispiel, wenn die Qualität des Weines nicht erreicht wird. Dann brauchst du evt Partner, den deinen Wein bei Diskountern unterbringen können, bis die Qualität stimmt. 

Der selbstständigen Winzer wird sich auf Marktschwankung einstellen müssen und die Vermarktung so zur Chefsache machen. 


Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel: Vertrieb 

Wie soll verkauft werden, an die Discounter über ein einen Onlinehandel über Netzwerke von Online-Händlern oder direkt vor Ort über den Hof? 

Der Vertrieb über Discounter hat den Vorteil, dass große Mengen abgesetzt werden können, allerdings sind die Preise deutlich geringer und die Gewinn-Marschen damit auch, oft sind es Dumpingpreise von drei Euro pro Liter oder gar weniger. 

Deutlich höre Gewinn-Marschen kann man über den Weinfachhandel erzielen, allerdings benötigt man hierzu viele Kontakte und auch hier bedarf es eines Verhandlungsgeschicks,  weil natürlich auch der Weinfachhandel dann am meisten verdient, wenn er den Wein preiswert einkauft. 

Für den Vertrieb über den Weinfachhandel brauchst du ein gutes Netzwerk, damit du an möglichst viele Weinfachhändler verkaufen kannst und nicht nur “über den Preis” sondern auch über deine Qualität verkaufen kannst.  

Der Winzer, der über den Weinfachhandel verkauft, muss viel Zeit in die Pflege seines Netzwerkes stecken, aber das kann sich bei einem guten Verhandlungsergebnis auszahlen, deshalb ist die Teilnahme an Weinmessen in diesem Fall fast zwingend erforderlich, zu mindestens dann, wenn ein Netzwerk aufgebaut werden muss. 

Das gleiche gilt auch für den internationalen Vertrieb, dann sind internationale messen ein wichtiger Kontakt zum Aufbau eines Vertriebsnetzes. 

Dieses Vertriebsnetz bringt dann auch ein hohes Maß an Flexibilität im Vertrieb, so dass der Winzer auf saisonale Schwankungen, Preisschwankungen, Menge, Schwankungen, besser reagieren kann und die besser verkraften kann. 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel: Vertrieb 

Dann bliebe doch die Möglichkeit des Online-Handels d.h. den Vertrieb des Weines über einen eigenen Online-Handel, das bedeutet natürlich, dass der Winzer in einen Onlinehandel investieren muss und vor allen Dingen die dauerhafte technische Pflege mit allen dazugehörigen Maßnahmen garantieren muss.   

Wichtig ist zum Beispiel, dass die Produkte bei Google Shopping gelistet werden, dass der Onlineshop gut geratet ist und bei Google gefunden wird. 

Wie das im Detail durchgeführt werden kann hängt natürlich von der Positionierung ab, wenn der Winzer natürlich spezialisiert ist auf Rosé und viele gute Weine hat, gute Texte zum Rosé schreibt und möglicherweise noch ein Blog zum Rosé kann das gut gelingen. Wichtig ist das der Online-Weinhandel auch eine Strategie hat und professionell betreut wird. 

Wenn du ein Online-Handel mit Wein aufbauen möchtest, um den Wein zu verkaufen, ist es zwingend erforderlich, dass du dich mit dem Thema sehr intensiv befasst und es nicht alleine Experten überlässt. 

Wir halten den Vertrieb von Wein eines Winzers mit eigenen Weinberg über ein Online-Handel für eine moderne gute Vertriebsidee, die gelingen kann, mit genug technisch Wissen und einer guten Positionierung, kann ein solcher Onlinehandel aber auch den klassischen offline Handel ergänzen. 

Grundsätzlich gilt für den Winzer von morgen, dass er auch digital werden muss, wie alle offliner. 

Das bietet überhaupt sehr viele großartige Chancen, du kannst sehr viel über deinen tollen Wein erzählen, über die Produktion, dein Know-how und so weiter. 

Der deutsche Wein hat einen sehr guten Ruf und auch ein kleiner Winzer kann schnell ins internationale Geschäft, auch hierfür müssen entsprechende Vorkehrungen geschaffen werden, internationale Vertriebskanäle sind schwieriger aufzubauen als nationale,  in der Regel braucht man Partner vor Ort in den Ländern in denen man zusätzlich verkaufen möchte, das kann sich aber wiederum rentieren über einen hören Preise oder größere Mengen. 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel: branding 

Beim Thema Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in: Das Branding der Marke, hier entscheidend nicht nur das Etikett, es geht um das Branding des Hofes, welche Weine wie verkauft werden, wie die Produkte präsentiert werden, welchen Einblick man bekommt, zum Beispiel über Social Media Marketing. 

Da wären wir beim Thema Social Media 

Das Produkt Wein ist natürlich ideal für Social Media, es gibt tolle Bilder für Instagram & Co, tolle Inhalte über die gesamten Produktionsbereich und die Zeitpunkte wann was beim Weinbau passiert, die Pflanzung von Reben sei’s die Ernte, sei es der Herstellungsprozess sei es das fertige Produkt oder Verkostung und so weiter, da lässt sich sehr, sehr viel mit machen und dass wird die Aufgabe der Winzer der Zukunft sein, sich über solche Kanäle zu positionieren und eine Marke aufzubauen, auch über Insta TV,  Facebook,  YouTube und so weiter, weil ein gutes branding höre Preise ermöglicht. Und für einen leidenschaftlichen Winzer ist das keine Arbeit, sondern sein Vergnügen, seine Weine zu präsentieren. 

Der Beruf des Winzers ist ein handwerklicher Beruf, ein kaufmännischer Beruf, teilweise ist der idyllisch aber in der Regel ist er harte Arbeit und ist nicht so idyllisch wie in sich viele zukünftige Winzer vorstellen. 

Das schwierigste ist aus unserer Sicht das Konzept hinsichtlich der Absatzpreise und der Qualität und den Investitionen und so weiter so aufeinander abzustimmen, dass ein angemessener guter Gewinn erwirtschaftet wird und sich das Risiko und die harte Arbeit lohnt. 

Dann hat der Winzer allerdings einen idyllischen Beruf, der ihm viel Freude macht und von dem auch gut leben kann.

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in – mit onlinehandel: Steuern 

Wichtig ist noch eine gute digitale Buchhaltung und Kenntnisse, vor allem im Umsatz- und Ertragssteuerrecht  

Was ist mit wieviel Umsatzsteuer zu versteuern?,  insbesondere gibt es Unterschiede beim internationalen Geschäft, Drittland oder EU?  

Beim Thema Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in:  Da spielt natürlich die Frage der Rechtsform eine große Rolle, soll eine Haftungsbegrenzung durch die Wahl einer Kapitalgesellschaft erreicht werden oder durch eine zusätzliche Versicherung, wie soll die Buchhaltung organisiert werden sicherlich digital aber in welcher Art und Weise auf was wird in den Auswertungen wert gelegt?  

Was sind die wichtigen Aufzeichnungspflichten? Das ist besonders wichtig. Achte darauf, dass Aufzeichnungspflichten aufgrund anderer Gesetze auch für die Finanzverwaltung zu führen sind. Prüfe mal die Aufschlagsätze der Finanzverwaltung und vergleiche Sie mit deiner Buchhaltung und BWA. 

Das ist wichtig: Damit es nicht zu Schätzungen durch die Finanzverwaltung kommt und hohe Nachzahlungen die Existenz bedrohen, weil die Banken Steuernachzahlung in der Regel nicht finanzieren. Du sollst jetzt natürlich nicht immer nur noch an Steuern denken aber der sehr gute Winzer macht es regelmäßig... 

Selbstständig machen / Existenzgründung als Winzer/ in Das waren aus unserer Sicht wichtigste Gedanken zum Beruf des Winzers, der mit einem guten abgestimmten Konzept nach getaner Arbeit abends auf seinem Weinberg ein Glas oder mehrere Gläser aus eigener Herstellung genießen kann. 

Say something here...
Cancel
Log in with ( Sign Up ? )
or post as a guest
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Be the first to comment.